Sehenswertes Auftaktspiel – 1:1 gegen SpVgg Bayreuth II

Bezirksliga Oberfranken Ost – 1.Spieltag

Samstag 21.07.2018

FC Eintracht Münchberg – SpVgg Bayreuth II 1:1 (0:0)

Tore:  48.Min. D.Pajonk 1:0, 57.Min. Langlois 1:1
FC Eintracht Münchberg:
  Möschwitzer, S.Szewzyk, Ott, Schuberth, N. Hübler, J. Köhler (68 Min. L. Köhler), Rietsch, D. Pajonk, F. Lang (78 Min. Strößner), T. Lang, Schatz (63 Min. P. Rüger)
SpVgg Bayreuth II:  Kormann, Musselmann, Langhirt, Krebs, M. Lang (58 Min. Kolb), Gerull, Riess, Fuhrmann, Ismail (77 Min. Reutlinger), Langlois, Stockinger (73 Min. Rach)
Schiedsrichter:  Görtler (RSC Concordia Oberhaid) bot eine solide Leistung Zuschauer:  148
Gelbe Karten:  N. Hübler, F. Lang, Schatz, Rietsch – Stockinger.

Die Zuschauer sahen zum Saisonauftakt ein forsches und kampfbetontes Spiel. Dank einer kämpferisch starken Leistung konnten die Gastgeber gegen die favorisierte U23 der SpVgg Bayreuth ein leistungsgerechtes Unentschieden erzielen. Die Gäste waren im ersten Durchgang die spielerisch bessere Mannschaft, konnten aber aus ihrer Überlegenheit keine Tore machen. Der FCE steigerte sich in der zweiten Halbzeit vor allem in der Offensive und brachte den Landesliga-Absteiger in Bedrängnis. Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung.

Die Bayreuther begannen stark, hatten hohes Tempo in ihren Aktionen und waren auch körperlich robuster in den Zweikämpfen. Jedoch die erste Torchance hatten die Hausherren. Manuel Schatz kam auf der linken Seite durch, doch sein Torabschluss konnte gerade noch vor der Linie geklärt werden. Dann kam die beste Phase der Gäste mit zahlreichen Möglichkeiten zur Führung. Doch TW Mario Möschwitzer bewahrte mehrfach seine Mannschaft vor einem Pausenrückstand. Besonders die Kopfbälle von Tjark Gerull und David Langlois konnte er hervorragend parieren.

Dreh- und Angelpunkt: Dennis Pajonk

Nach der Pause kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine. Sie legen den Respekt vorm Gegner ab, spielten aggressiver und zwangen die Bayreuther zu Fehlern. Nach einem Ballgewinn kam das Spielgerät zu Dennis Pajonk, der zog flach aus 20 Meter ab und traf ins kurze Eck zum 1:0. Keeper Fabio Kormann sah dabei nicht gut aus. Die Gäste bewahrten jedoch die Ruhe und erzielten durch David Langlois den verdienten Ausgleich. Der Stürmer wurde freigespielt, umspielte TW Mario Möschwitzer und ließ auch Christian Schuberth auf der Torlinie keine Abwehrmöglichkeit. Die letzten 25 Minuten gehörten dann eindeutig den Hausherren, die von der Bank noch einmal offensiv nachlegen konnten. Doch der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen. Pech hatte der Münchberger Julian Rietsch, als sein Fernschuss an die Latte klatschte. Aber auch Bayreuth hatte kurz vor Schluss noch eine Riesenchance, aber der Ball ging knapp vorbei. Münchberg zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der Dennis Pajonk, Julian Ott und TW Mario Möschwitzer noch herausragten. Bayreuth präsentierte sich als sehr spielstark und hatte in David Langlois seinen auffälligsten Akteur.

Stimmen zum Spiel

Markus Bächer (Trainer FC Eintracht Münchberg): „Bayreuth war der erwartet starke Auftaktgegner. Mit der zweiten Halbzeit bin ich zufrieden und auf diese Leistung können wir aufbauen. Man hat gesehen, welches Potenzial in meiner jungen Mannschaft steckt. In manchen Situationen fehlt uns noch die Cleverness und Routine. Aber daran werden wir in den nächsten Wochen hart arbeiten und unseren eingeschlagenen Weg fortführen.“

Karsten Kamper (Sportlicher Leiter SpVgg Bayreuth U23): „Mit unserer Leistung war ich heute zufrieden, auch wenn wir unsere Torchancen hätten besser nutzen können. Nach dem Rückstand sind wir nicht in Hektik verfallen und kamen noch zum verdienten Ausgleich. In der Schlussphase ging es hin und her. Münchberg war kämpferisch sehr stark, deshalb war das Unentschieden kurzum leistungsgerecht.“

Berichterstatter: Harry Hirsch

Der Spielbericht wird ihnen präsentiert von

FCE 3 startet mit Auswärtssieg !!!

A-Klasse Frankenwald Reserve – 1.Spieltag

FC Frankenwald 3 – FCE Münchberg 3  1:2 (1:1)

Freitag, 20.07.2018 18:30 Uhr in Gösmes-Walberngrün

Saisonauftakt nach Maß

Unsere neugegründete 3.Mannschaft konnte ihr erstes Spiel beim FC Frankenwald 3 mit 2:1 gewinnen. Ein glänzender Einstand für das Team um Kapitän Halilcan Cebeci und Spielleiterin Birgit Großmann.

Tore:  13 Min. Ufuk Sazak 0:1, 40 Min. Florian Spitzu 1:1,  66 Min. Michael Wirth 1:2
Aufstellung:  Sidarth Sakthivel, Udo Szewzyk, Sidharth Soundararajan, Serhat Sazak, Halilcan Cebeci, Basti Jahreis, Jannik Greim, Michael Wirth, Franz wirth, Ufuk Sazak (Stefan Hofmann, Baris Yaman)
Schiedsrichter:  Dieter Becher (SV Sauerhof)

Die Münchberger begannen schwungvoll und hatten mehrere gute Torchancen, von den eine Ufuk Sazak zum 1:0 nutzen konnte. In der Folgezeit ergaben sich weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, die aber immer wieder der starke Torwart des FC Frankenwald zunichte machte. In den letzten Minuten vor der Halbzeit hatten die Gastgeber ihre beste Phase, wo ihnen auch mit einem strammen Freistoß der Ausgleich gelang.

Nach der Pause schwanden  bei anhaltender Hitze beiden Mannschaften langsam die Kräfte. Jedoch mussten die Hausherren das 2:1 schießen, doch vergaben sie fahrlässig. Mitte der zweiten Halbzeit gelang dann Neuzugang Michael Wirth die erneute Gästeführung, Er krönte damit seine Leistung in seinen ersten Spiel nach seiner Rückkehr. Mit viel Einsatz und K(r)ampf in der restlichen Spielzeit wurde der erste Sieg in der neuen Liga unter Dach und Fach gebracht.

In den nächsten Wochen werden weitere Spieler zum Kader kommen und dann soll ein regelmäßiger Spielbetrieb unserer 3.Mannschaft stattfinden.

Der FCE und seine Partner – ein starkes Team

Udo Szewzyk Transportunternehmen
Kelterring 14
95233 Helmbrechts
Telefon: 09252-350555

Das neue Stadionheft ist online !!!

Pünklich zum Saisonstart 2018/2019 erscheint unser Stadionheft im neuen Design. Die Ausgaben erscheinen immer zu den Heimspielen unserer Senioren.

Das erste Exemplar für das morgige Heimspiel kann bereits unter Stadionheft online  gesehen und heruntergeladen werden. Vielen Spaß beim durchblättern!

Bitte unterstützen Sie unsere Sponsoren bei ihrem Einkäufen!

Vorschau aufs Wochenende

Saisonstart bei den Senioren

An diesem Wochenende rollt der Ball wieder und es geht um die ersten Punkte. Den Anfang macht am Freitag 20.07.2017 um 18:30 Uhr unsere 3.Mannschaft in der A-Klasse Frankenwald Reserve. Die neuformierte Truppe von den Trainern Niklas Frank und Halilcan Cebeci bekommt es in Gösmes-Walbergrün mit dem FC Frankenwald 3 zu tun.  Es wird im Modus 9:9 gespielt. Dabei wird auch unsere neue Spielleiterin Birgit Großmann ihren Einstand geben.

Vorläufiges Aufgebot:  TW Sakthivel, Yaman, Jahreis, U. Szewzyk, Cebeci, J. Greim, Soundararajan, F. Wirth, U. Sazak, M. Wirth, S. Sazak

Am Samstag 21.07.2018 um 15:00 Uhr startet die 1.Mannschaft mit dem Heimspiel gegen den Landesliga-Absteiger SpVgg Bayreuth 2 in die neue Bezirksliga-Saison. Die Vorfreude im Münchberger Lager ist riesengroß, doch es ist auch eine große Anspannung zu spüren. Trainer Markus Bächer sieht den Auftakt mit gemischten Gefühlen entgegen: „In der Vorbereitungszeit haben wir viel im physischen und taktischen Bereich gearbeitet, leider hatten einige mit kleineren Verletzungen zu kämpfen. Wir haben unseren Rhythmus noch nicht ganz gefunden, aber ich bin froh, dass es endlich losgeht.“ Für die Rohrbühl-Kicker wird es eine echte Standortbestimmung. Bächer erwartet einen spielstarken Gegner: „Bayreuth verfügt über einen talentierten, jungen Kader mit sehr gut ausgebildeten Spielern. Wir müssen zudem abwarten. ob es Verstärkungen aus dem Regionalligakader geben wird. Bei unserem schweren Auftaktprogramm ist es sehr wichtig, dass wir gleich punkten, um einen Fehlstart zu vermeiden.“ Personell hat es beim FCE im Sommer einen Umbruch gegeben. Der sportliche Leiter Michael Buchta hat klare Vorstellungen: „Unser primäres Ziel ist der direkte Klassenerhalt. Wir haben einen Weg eingeschlagen, mit talentierten jungen Spielern zu arbeiten. Diese wollen wir schnellst möglichst in die Mannschaft einbauen und integrieren. Hierzu geben wir ihnen ausreichend Zeit, wissend dass junge Spieler auch in Leistungslöcher fallen können.“ Bis auf die verletzten Julian Schütz (Knorpelschaden), Mike Pajonk (Bänderprobleme) und Franz Jakob (Zerrung) steht der komplette Kader zur Verfügung.

Vorläufiges Aufgebot: TW Möschwitzer / Fiebiger, S.Szewzyk, Ott, Schuberth, N. Hübler, Schatz, J. Köhler, Rietsch, T. Frank, D. Pajonk, Strößner, P. Rüger, Preißinger, F. Lang, T. Lang, L. Köhler


Am Sonntag 22.07.2018 um 15:00 Uhr gibt unsere 2.Mannschaft ihr Kreisliga-Debüt zuhause gegen den Bezirksliga-Absteiger ATS Hof/West. Trainer Matthias Fichtner kann den Auftaktgegner schwer einschätzen: „Die Westler haben nach dem Abstieg einen Umbruch hinter sich. Dennoch haben sie einige bezirksligaerfahrene Spieler im Kader und sind besonders in der Offensive brandgefährlich mit ihrem StürmerTarik Djemai. Aber mit unserer Aufstiegseuphorie wollen wir ein gutes Spiel machen und einen positiven Start hinlegen.“

Murat Eyiol

Ein Wiedersehen wird es mit dem ehemaligen FCE-Keeper Murat Eyiol geben, der das Tor der Hofer hütet. Am Sonntag fallen auf FCE-Seite Pascal Gareiß, Kevin Ramming, Simon Schinzel und wohl auch Ergün Öztürk aus.  Das endgültige Aufgebot steht noch nicht fest. Denn voraussichtlich kommen noch  Ersatzspieler aus dem Aufgebot der ersten Mannschaft vom Samstag dazu.


Um zahlreiche Zuschauerunterstützung würden sich unsere Mannschaften freuen !!!

Die Vorschau wurden ihnen präsentiert von

Interview der Woche

Diese Woche hat die FCE-Redaktion ein Interview mit unserem Erfolgstrainer der Zweiten, Matthias „MaFi“ Fichtner geführt. Am nächsten Sonntag geht das Sommermärchen weiter, wenn seine Jungs ihr erstes Kreisliga-Spiel zuhause gegen den Bezirksliga-Absteiger ATS Hof/West bestreiten.

Hallo MaFi. Durch die Relegation und den anschließenden Aufstiegsfeierlichkeiten hattet ihr nur eine kurze Vorbereitungszeit auf die neue Kreisliga-Saison.

Wie warst du mit der Vorbereitung zufrieden ?
MaFi:  „Im Großen und Ganzen bin ich mit der Vorbereitung schon zufrieden, auf Grund der positive und zahlreichen Trainingsbeteiligung. Es ist zu wünschen, dass diese Einheiten auch weiter so angenommen werden. Auch mit den Testspielen, ausgenommen jetzt mit dem Letzten eher dürftigen Auftritt in Kirchenlamitz, bin ich zufrieden. Wir müssen und werden uns noch an die schnellere und körperbetonte Spielweise in der Kreisliga gewöhnen müssen. Dennoch bin ich überzeugt, dass wir vor allem auch spielerisch dem ein oder anderen Gegner Paroli bieten können.“

Wer fällt zum Saisonauftakt aus ?
MaFi: „Es werden für Sonntag Pascal Gareiß, Kevin Ramming, Simon Schinzel und wohl auch Ergün Öztürk ausfallen. Natürlich hoffe ich gleichzeitig auf immer Unterstützung aus dem Kader der ersten Mannschaft.“

Wie schätzt du den ATS Hof/West ein ?
MaFi: „Die Westler haben nach dem Abstieg einen Umbruch hinter sich und sind deswegen vielleicht auch etwas schwer einzuschätzen. Dennoch haben sie einige bezirksligaerfahrene Spieler im Kader und gerade mit dem Ex-Münchberger Murat Eyiol im Tor und Tarik Djemai im Sturmzentrum zwei echte Waffen. Wichtig ist ein positiver Start in unserer erste Kreisliga-Saison mit dem FCE 2!“

Was sagst du allgemeinzum Auftaktprogramm ?
MaFi: „Genauso wie das Auftaktprogramm hat es die komplette Kreisliga dieses Jahr in sich, die wohl so gut besetzt ist wie seit zehn Jahren nicht mir. Da wird es keine leichten Spiele oder gar Selbstläufer geben. Für meine junge Truppe wird da jedes Spiel eine Herausforderung werden und längere Auszeiten darfst du dir da kaum erlauben.“

Welche Saisonziele habt ihr ?
MaFi: „Allerhöchste Priorität hat natürlich für uns der Klassenerhalt, im Idealfall natürlich direkt und nicht über den Umweg Relegation. Es wird vielleicht etwas dauern bis wir uns in der Liga zurecht finden. Aber wer weiß, vielleicht können wir mit unsere Aufstiegseuphorie für einige Überraschungen sorgen.“

Vielen Dank für das Interview. Wir drücken euch ganz fest Daumen, dass ihr eine schöne und erfolgreiche Saison spielt. Vor allem verletzungsfrei und dass ihr für viele Überraschungen sorgt!

Das Interview führte unser Reporter Harry Hirsch.