Grundschule und FC Eintracht Münchberg spielen Doppelpass

Am Anfang des Schuljahres führte der FC Eintracht Münchberg an der Grundschule Münchberg für die zweiten und dritten Klassen der Grundschule Münchberg einen Fußballaktionstag durch. Die Schülerinnen und Schüler konnten am Weltkindertag in der Schule das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen erwerben. Das dies der Anfang einer intensiven Kooperation werden würde, konnte damals noch keiner ahnen. Da Michael Ullrich vom FC Eintracht und die Schulleitung weiterhin in Kontakt blieben, wurde die Idee einer Fußball-AG geboren.

 

Innerhalb kürzester Zeit wurden alle Formalitäten geklärt und im Rahmen von Sport nach 1 gemeinsam eine Fußball-Arbeitsgemeinschaft für die ersten und zweiten Klassen gegründet. Die Organisation übernahm die Grundschule Münchberg und die Durchführung der Arbeitsgemeinschaft liegt im Verantwortungsbereich des Fußballvereins. Um die Zusammenarbeit dann auch auf offizielle Beine zu stellen, schloss man eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Aktion „DFB-Doppelpass 2024“. Nun erhielten beide beteiligten Parteien eine Urkunde, in der diese Kooperation auch förmlich bestätigt wird. Außerdem durfte man sich über ein Paket des DFB freuen, das Leibchen, eine Pfeife, drei Fußbälle und eine Ballpumpe enthielt.

Die Schulleitung der Grundschule Münchberg freut sich, dass durch das Engagement des FC Eintracht Münchberg den Schülerinnen und Schülern ein weiteres sinnvolles kostenloses Angebot nach der Schule gemacht werden kann.

Das Bild zeigt von links Schulleiter Udo Schönberger, Konrektorin Michaela Pruschwitz, Trainer Sven Büttner, Trainer Michael Ullrich und den Vorsitzenden des FC Eintracht Stefan Hofmann mit einigen Fußballern.