Jahreshauptversammlung des FCE Münchberg – Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des FC Eintracht Münchberg konnte 1. Vorsitzender Stefan Hofmann neben Christian Zuber, dem 1. Bürgermeister der Stadt Münchberg, wieder einmal eine größere Anzahl an Mitgliedern begrüßen. Hofmann konnte in seinen Ausführungen trotz der besonderen Umstände durch Corona einerseits auf den sportlichen Erfolg, andererseits auch auf eine sehr rege Vereinstätigkeit zurückblicken. So wurde in eine neue Flutlichtanlage investiert, dank der finanziellen Unterstützung durch die Firma biohealth konnte eine elektronische Anzeigentafel errichtet werden, mit Hilfe einer sehr aktiven Arbeitsgruppe wurde die Platzumrandung sowie die Außenterrasse komplett neu gestaltet. Als kleine Wermutstropfen der letzten Monate bezeichnete Hofmann den Abschied der jahrzehntelangen Platzkassierer, der beiden „Hermänner“ Schmidt und Müller, sowie den Rücktritt des erfolgreichen Trainers der 2. Mannschaft, Matthias Fichtner.

Der Hauptkassierer des Vereins, Hermann Föhn, konnte trotz der insgesamt hohen Investitionskosten, die noch durch den Erwerb eines neuen Spindelrasenmähers ergänzt wurden, von einem dennoch positiven Jahresergebnis berichten, dabei wurde trotz weitgehend fehlender Einnahmen aus der Bewirtung des Vereinsheimes ein kleiner Überschuss erzielt. Dieses positive Ergebnis, gleichzeitig verbunden mit einem deutlichen Abbau der Verbindlichkeiten aus dem Darlehen für den Bau des Vereinsheimes, wurde laut Föhn nur dadurch möglich, dass neben der Inanspruchnahme verschiedener beantragter Zuschüsse auch ein erheblicher Anteil an Spenden sowie ein „crowdfunding“ für die Flutlichtanlage den Grundstock für die Investitionen bildeten. Abschließend verwies Föhn von einer trotz Corona auf über 600 Mitglieder gewachsenen Mitgliederzahl, wobei dies fast zu einem Drittel Kinder und Jugendliche beinhaltet, womit der FCE auch zu einem wesentlichen stabilisierenden Faktor der Gesellschaft beiträgt.

Der Bericht des Spielleiters Michael Buchta war einerseits durch den sportlichen Erfolg der Seniorenabteilung – vor allem des Aufstiegs der 1. Mannschaft in die Landesliga – geprägt, andererseits auch von einer persönlichen Note des Vortragenden, der berichtete, dass er nach über sechs Jahren in verantwortlicher Position mit Beendigung der laufenden Saison aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen zunächst aus seinem Amt zurücktreten werde. Er drückte dabei vor allem seinen Stolz über den sportlichen Erfolg der 1. Mannschaft aus und äußerte abschließend den Wunsch, dass der Klassenerhalt in der Landesliga nunmehr das primäre Ziel der nächsten Wochen und Monate sein müsse.

Der Spielleiter der 2. Mannschaft, Christian Frank, konnte von einer bisher erfolgreich verlaufenden Saison in der Kreisliga berichten, in der die Mannschaft zur Zeit einen ordentlichen Mittelfeldplatz belege. Sein Dank galt dem scheidenden Trainer Matthias Fichtner für dessen erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren.

Weniger erfolgreich verläuft nach dem Bericht der Spielleiterin der Damen, Jessica Friedrich, die Saison der Damenmannschaft in der Bezirksoberliga. Sie drückte aber die Überzeugung aus, dass durch den neuen Damentrainer Dennis Pajonk neuer Schwung und Spielfreude ins Team gekommen sei, der sich bald in entsprechende Erfolge umsetzen sollte.

Jugendleiter Rainer Müller, zuständig für 10 Nachwuchsteams mit über 140 FCE-Akteuren, konnte Halbzeitbilanz ziehen für drei Teams der oberen Jahrgangsstufen in den Bezirksoberligen sowie für die weiteren Mannschaften in den Kreisligen und Kreisgruppen. Zwar habe man teilweise Spielgemeinschaften mit benachbarten Vereinen gebildet, doch könne man sich hier auf eine vertrauensvolle und solide Basis verlassen. Ein neues Erfolgsmodell sei inzwischen auch die von Melanie Gollwitzer geleitete Kinderturnstunde, die zunehmend an Zuspruch gewinne.

Abschließend konnten der 1. Vorsitzende Stefan Hofmann sowie der Ehrenamtsbeauftragte Michael Kaiser Ehrungen für langjährige Mitglieder sowie für aktive Spielerinnen und Spieler vornehmen;

Mitgliederehrungen:

25 Jahre: Sabrina Meier, Elmar Müller

40 Jahre: Ronald Lammers, Metin Para, Matthias Franz, Rainer Pflug, Klaus Schneider

50 Jahre: Rüdiger Hermann, Gudrun Schuberth

60 Jahre: Günther Mohr, Werner Fähnrich

„Mit Werner Fähnrich wurde am Sonntag einer der besten Fußballer die der Verein hatte geehrt.

Er ist unseren Farben immer treu geblieben – ein Vorbild.

Es war mir eine besondere Freude Ihm diese Ehrung zu überreichen. “ so Stefan Hoffi Hofmann

Bild: Wolfgang Frank ( Ehrenmitglied ) , Werner Fähnrich , Stefan Hofmann 1ter Vorsitzender

65 Jahre: Horst Geigner

Sportlerehrungen:

Thea Scheidel, Theresa Bär, Annika Broszat (100 Spiele)

Lara Schlegel (150 Spiele)

Anna Kick, Enna Köhler, Anita Krauß, Nicole Krauß, Christian Altrichter, Franz Franke, Dominik Hüttel (200 Spiele)

Jessica Friedrich, Alicia Harzer, Felix Lang (250 Spiele)

Tanja Langer (300 Spiele)

Torsten Lang (450 Spiele)

———————————————————————————————————————–

Foto der Geehrten für langjährige Mitgliedschaft:

(oben von links): Matthias Franz, Rainer Pflug, Ehrenamtsbeauftragter Michael Kaiser, (unten von links): Ronald Lammers, Klaus Schneider, Metin Para, Werner Fähnrich, Horst Geigner, 1. Vorsitzender Stefan Hofmann

Foto der Sportlerehrungen – Damenabteilung:

(oben von links): Alica Harzer, Annika Broszat, Lara Schlegel, (unten von links): 1. Vorsitzender Stefan Hofmann, Thea Scheidel, Tanja Langer, Nicole Krauss, Jessica Friedrich, Ehrenamtsbeauftragter Michael Kaiser

Foto der Sportlerehrungen – Herrenabteilung:

(oben von links): Ehrenamtsbeauftragter Michael Kaiser, Franz Franke, 1. Vorsitzender Stefan Hofmann, (unten von links): Dominik Hüttel, Felix Lang, Torsten Lang, Christian Altrichter